für ausländische Studierende der TU Bergakademie Freiberg und engagierte Bürgerinnen und Bürger

Für Studierende aus dem Ausland ist die Abfassung der Studienarbeiten in korrekter deutscher Sprache oftmals eine erhebliche Hürde. Daher unterstützt das Projekt „Sprache ist Brücke“ ausländische Studierende der TU Bergakademie Freiberg mit einem Sprachtutorenprogramm.

Sprachtutoren sind Bürger/innen aus Freiberg und Umgebung, die ausländische Studierende bei der sprachlichen Ausfertigung ihrer schriftlichen Studien- oder Promotionsarbeit unterstützen. Sie korrigieren Facharbeiten der Studierenden (z.B. Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten) und auch Bewerbungen.

Bei Treffen, die Sie während der Korrekturphase mit Ihrem „Schützling“ frei vereinbaren, trainieren Sie ganz nebenbei immer auch das Sprechen der deutschen Sprache. In dieser Zeit werden Sie für die jungen Menschen manchmal auch ein Ratgeber in Lebensfragen. Als Sprachtutor erleben Sie bei dieser Tätigkeit junge Leute aus uns zumeist fremden Kulturkreisen. Sie bekommen vielfältige Einblicke sowohl in deren Lebensgewohnheiten als auch in das Freiberger Universitätsgeschehen.
Als Tutor tragen Sie auf diese Weise zur Verständigung zwischen Aus- und Inländern sowie zur Verbundenheit der Universität mit der Bevölkerung bei.

Wer kann Sprachtutor sein?

Für diese ehrenamtliche Tätigkeit sind folgende Grundhaltungen bzw. Kenntnisse Ihrerseits von Vorteil:

  • eine weltoffene Einstellung;
  • gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift;
  • Aufgeschlossenheit gegenüber jungen Menschen aus dem Ausland;
  • variabel verfügbare freie Zeit.

Im Rahmen einer solchen ehrenamtlichen Tätigkeit haben Sie die Möglichkeit, sich einmal im Monat mit interessierten anderen Sprachtutoren zu einem zwanglosen Erfahrungsaustausch zu treffen. Außerdem können Sie gern Weiterbildungsangebote wahrnehmen oder auch vorschlagen, z.B. zum Thema

  • interkulturelle Verständigung;
  • Gestaltung einer Bewerbung;
  • Information über ausgewählte Studiengänge;
  • zu sonstigen Themen von Relevanz für Ihre Tutorentätigkeit.

Wie können Sie Sprachtutor werden?

1. Der/die interessierte Bürger/Bürgerin wendet sich an den Ansprechpartner der TU/Internationales Universitätszentrum. Es folgt ein Erstgespräch zu den Vorstellungen und Möglichkeiten einer solchen Tutorentätigkeit.
2. Die ausländischen Studierenden bzw. Doktoranden wenden sich mit der Bitte um Unterstützung ebenfalls an den Ansprechpartner des Tutorenprogramms der TU. Die Art der Betreuung, das Thema, der Umfang und der Abgabetermin der Arbeit werden besprochen.
3. Es findet ein erstes gemeinsames Gespräch zu dritt statt, bei dem der Sprachtutor/die Sprachtutorin und der/die Studierende sich kennenlernen und den voraussichtlichen Korrekturablauf untereinander absprechen.
4. Der/die Studierende schreibt die Arbeit. Der Tutor/die Tutorin korrigiert den verfassten Text (evtl. abschnittsweise). Beide treffen sich danach, um die Korrekturvorschläge zu besprechen.
5. Der/die Studierende gibt die Arbeit beim zuständigen Lehrstuhl ab und bekommt den Verteidigungstermin genannt. Der für die Präsentation der Arbeit erforderliche Vortrag wird vom Studierenden formuliert und vom Tutor ggf. korrigiert.

Selbstverständlich sind die Sprachtutoren im Rahmen ihres ehrenamtlichen Engagements unfallversichert.

Sprechen Sie uns an! Wir freuen uns auf Sie!

 

Ansprechpartner:

ACATRAIN e. V.
Bernhard-von-Cotta-Str. 4
09599 Freiberg

Tel.:     +49 3731 39-4136
Fax:     +49 3731 39-3656
Mail:     acatrain@tu-freiberg.de
Web:     acatrain.net

ACATRAIN e.V. ist als Träger des Sprachtutorenprogramms erster Ansprechpartner zur Vermittlung an das Internationale Universitätszentrum/Arbeitskreis Ausländische Studierende.

TU Bergakademie Freiberg

Internationales Universitätszentrum
Arbeitskreis Ausländische Studierende
Akademiestraße 6, Raum EG. 20
09599 Freiberg

Tel:     +49 3731 393241
Fax:    +49 3731 393659
Mail:     sprache-ist-bruecke@iuz.tu-freiberg.de
Web:    tu-freiberg.de/international/Sprachen

 

Das Internationale Universitätszentrum der TU Bergakademie Freiberg ist zentraler Ansprechpartner und Serviceabteilung für die ausländischen Studierenden. Der Arbeitskreis Ausländische Studierende (AKAS) als Arbeitgruppe des Studenenrates trägt mit zahlreichen Veranstaltungen und Angeboten zum interkulturellen Austausch bei.

Wir freuen uns auch über Spenden!

 

ACATRAIN e. V.
 
Bankverbindung: Sparkasse Mittelsachsen
Stichwort: Sprache ist Brücke
IBAN: DE91 8705 2000 3115 0091 26
BIC: WELADED1FGX

Stand: Januar 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.